Girls`Day

„Was macht eigentlich eine Industriemechanikerin?“ oder „Was ist eine duale Ausbildung?“ mit diesen Fragen beschäftigten sich die Mädchen die am 26.04.2018 beim Girls` Day  im bfz in Weißenburg waren.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, in der jeder seinen Berufswunsch äußerte, stellten uns die Sozialpädagogin Frau Eberle und der Werkstattleiter Herr Müller die Berufe Fachkraft für Metalltechnik und Industriemechaniker vor. Beide Berufe haben eine ähnliche Aufgabe, nämlich die Arbeit an und Wartung von Maschinen. Der Beruf des Industriemechanikers ist jedoch angesehener, da die Ausbildung fast doppelt so lange dauert, wie die einer Fachkraft für Metalltechnik. Für beide Berufe muss man eine duale Ausbildung machen, das bedeutet, dass man sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule ausgebildet wird. Die praktischen Elemente überwiegen, der theoretische Teil findet vorwiegend in der Berufsschule statt. Während dieser Zeit bekommt man auch schon etwas bezahlt.

Danach haben wir uns einem Projekt in der Werkstatt gewidmet. Wir haben nämlich einen kleinen Schmuckbaum selbst gebaut, wofür wir zuerst Löcher in einen vorgefertigten „Baumstamm“ bohren und sowohl in die Grundplatte als auch in diese Löcher ein Gewinde schneiden sollten und zuletzt nur noch alles zusammenbauen mussten. Damit war die Veranstaltung auch schon fast zu Ende, während wir uns noch mit einem kleinen Imbiss stärkten, sprachen wir darüber, was uns an dem heutigen Tag gefallen hat und was man hätte besser machen können.

Emma K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s